Praxis
Praxis aktuell
Dr. Persicke
Dr. Scheuermann
Unser Team
Sprechzeiten
Patienteninfos
Praxisrundgang
Links
Kontakt
Leistungen
Fachärztl. Versorgung
  • Kardiologie
  • Angiologie
  • Endoskopie
  • Sonografie
  • Röntgen
  • Facharztprogramme
  • Sportmedizin
  • Betriebsmedizin
  • Vorsorgeuntersuchung
    Hausärztl. Betreuung
    Patienten-Schulung
    Qualitätsmanagement

    Sonografie
    (Ultraschalluntersuchung)

    Beschreibung

    Das Untersuchungsgerät ist ein etwa 10 cm langer zylindrisch geformter
    "Schallkopf". In ihm werden durch ein Piezo-Kristall hochfrequente, für das menschliche Ohr nicht hörbare Schallwellen (Ultraschallwellen) erzeugt.

    Der Schallkopf wird mit etwas wasserhaltigem Gel auf die Hautoberfläche der zu untersuchenden Körperregion gesetzt. Ohne dass die Patienten etwas davon spüren dringen die Ultraschallwellen ein und werden von den verschiedenen Strukturen der untersuchten Organe reflektiert, d.h. zurückgeworfen. Sie kehren dabei verändert zum Schallkopf zurück. Die Veränderung der ausgesendeten Ultraschallwellen wird in elektrische Energie umgewandelt und auf einem Bildschirm dargestellt. Es entsteht ein typisches "Ultraschallbild" der untersuchten Organe, das vom Arzt unmittelbar beurteilt werden kann.


    Vorbereitung und Durchführung

    Für die Sonografie der Schilddrüse ist keine Vorbereitung notwendig.
    Für die Sonografie der Bauchorgane sollten Sie nüchtern sein d.h. mindestens 6 Stunden vorher nichts gegessen oder getrunken haben.
    Die Untersuchung wird in bequemer Rückenlage durchgeführt.
    Für die Sonografie der Schilddrüse erhalten Sie ein Nackenpolster, um den Hals in die am besten geeignete Untersuchungsposition zu bringen. Halsketten müssen vor der Untersuchung abgelegt werden.
    Für die Sonografie der Bauchorgane machen Sie den Bauch frei. Gegebenenfalls wird Sie der untersuchende Arzt bitten, tief ein- oder auszuatmen, um durch die Zwerchfellbewegung eine optimale Lage der untersuchten Organe zu erhalten.


    Zweck der Untersuchung

    Schilddrüse

    • Beurteilung der Form und Größe
    • Auffinden und Beurteilung von Knoten und Zysten
    • Verlaufskontrolle des Behandlungserfolges von Medikamenten oder Operationen


    Bauchorgane

    • Leber:
      Beurteilung von Größe und Form. Auffinden von Tumoren, Stau der Lebervenen
    • Gallenblase und Gallengang:
      Wandbeurteilung, Auffinden von Gallensteinen oder Stauungen
    • Bauchspeicheldrüse:
      Beurteilung von Größe und Form, Auffinden von Zysten und Tumoren
    • Milz:
      Beurteilung der Größe, Auffinden von Verletzungen / Blutungen
    • Nieren:
      Beurteilung von Größe und Form, Auffinden von Nierensteinen, Stauungen, Zysten und Tumoren.
    • Nebennieren:
      Auffinden von Tumoren
    • Aorta abdominalis (Hauptschlagader):
      Beurteilung der Form und des Durchmessers, Auffinden von Lymphknotenvergrößerungen entlang des Verlaufes. Beurteilung der Hauptabzweigungen.
    • Harnblase:
      Beurteilung der Wand, Auffinden von Tumoren
    • Prostata:
      Beurteilung von Größe und Form, Auffinden von Tumoren
    • Bauchhöhle:
      Auffinden von freier Flüssigkeit (Blut, Bauchwasser)

    Die Sonografie ist eine aussagekräftige, einfach und bequem anwendbare Methode zur Krebsfrüherkennung an den genannten Organen.


    Mögliche Komplikationen

    Keine

    » zurück «